Slider

Sehenswürdigkeiten in Bad Soden Salmünster

Herrliche Parkanlagen und eine geschichtsträchtige Altstadt

Die Stadt Bad Soden-Salmünster befindet sich im hessichen Kinzigtal und ist umgeben von den Naturparks Spessart und Vogelsberg. Offiziell entstand die Stadt Bad Soden-Salmünster im Jahre 1974 durch den Zusammenschluss der Orte Bad Soden, Salmünster und Mernes. Doch bereits im Jahre 1191 fand die erste urkundliche Erwähnung von Soden in einem Brief des Erzbischofs von Mainz statt. Zu einer überregionalen Bekanntheit gelangte Bad Soden im Jahre 1567, als erstmals offiziell die warmen Quellen erwähnt wurden, die auch damals schon zum Baden empfohlen wurden. Aufgrund dieser äußerst starken Thermal-Sole trägt die Stadt seit 1928 das Prädikat ‚Heilbad‘.

Bis heute ist Bad Soden-Salmünster in erster Linie als Kur- und Gesundheitsstadt bekannt, doch auch die touristische Infrastruktur ist über die Jahrzehnte immer weiter ausgebaut worden. So gibt es heute eine Vielzahl interessanter Ausstellungen, Bauwerke und Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch absolut lohnenswert machen: Kurpark Bad Soden, Huttenschloss, Burgruine Stolzenberg, Heilquellenweg, und viele weitere Sehenswürdigkeiten.

Als Kur- und Gesundheitsstadt mit dem Prädikat Heilbad verfügt Bad Soden-Salmünster über vielfältige Gesundheitseinrichtungen, wie die Spessart-Therme, Salzgrotte, IceLab und den Kurpark mit einem herrlichen Fontänengarten, darüber hinaus auch viele attraktive touristische Angebote für Wellness-Gäste, Wanderer, Fahrradfahrer und Biker für entspannte Urlaubstage.

Das Team vom Landhotel Betz gibt Ihnen gerne individuelle Tipps und Empfehlungen.

Quelle: Georg-Wilhelm HANNA: 25 Jahre Kurstadt Bad Soden-Salmünster

Sehenswürdigkeiten
in Bad Soden Salmünster

Die Stadt Bad Soden-Salmünster befindet sich im hessichen Kinzigtal und ist umgeben von den Naturparks Spessart und Vogelsberg.

 

Offiziell entstand die Stadt Bad Soden-Salmünster im Jahre 1974 durch den Zusammenschluss der Orte Bad Soden, Salmünster und Mernes. Doch bereits im Jahre 1191 fand die erste urkundliche Erwähnung von Soden in einem Brief des Erzbischofs von Mainz statt. Zu einer überregionalen Bekanntheit gelangte Bad Soden im Jahre 1567, als erstmals offiziell die warmen Quellen erwähnt wurden, die auch damals schon zum Baden empfohlen wurden. Aufgrund dieser äußerst starken Thermal-Sole trägt die Stadt seit 1928 das Prädikat ‚Heilbad‘. Bis heute ist Bad Soden-Salmünster in erster Linie als Kur- und Gesundheitsstadt bekannt, doch auch die touristische Infrastruktur ist über die Jahrzehnte immer weiter ausgebaut worden. So gibt es heute eine Vielzahl interessanter Ausstellungen, Bauwerke und Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch absolut lohnenswert machen: Kurpark Bad Soden, Huttenschloss, Burgruine Stolzenberg, Heilquellenweg, und viele weitere Sehenswürdigkeiten.

 

Als Kur- und Gesundheitsstadt mit dem Prädikat Heilbad verfügt Bad Soden-Salmünster über vielfältige Gesundheitseinrichtungen, wie die Spessart-Therme, Salzgrotte, IceLab und den Kurpark mit einem herrlichen Fontänengarten, darüber hinaus auch viele attraktive touristische Angebote für Wellness-Gäste, Wanderer, Fahrradfahrer und Biker für entspannte Urlaubstage.

 

Das Team vom Landhotel Betz gibt Ihnen gerne individuelle Tipps und Empfehlungen.

Landhotel Betz